Freiwillige Feuerwehr St. Martin am Grimming



Abschnittsatemschutzübung in St. Martin, Verbund Kraftwerk Salza - Staumauer

Am Freitag, den 14.09.2018 fand die Teil-Abschnittsatemschutzübung des Abschnittes Gröbming statt.

Ausgearbeitet wurde die Übung von LM Dominik Auzinger und LM Daniel Walcher.  In Zusammenarbeit mit der VERBUND Hydro Power GmbH wurde diesmal wieder die "Staumauer" bzw. die Technikräume am Fuß der Staumauer beübt. Da es eine körperlich sehr anstrengende Übung war, hatte jeder Trupp einen Feuerwehrsanitäter dabei.

Wir bedanken uns beim Verbund Kraftwerk Salza für die Möglichkeit der Übung und die sehr gute Versorgung bei der Nachbesprechung.


Technische Übung

Die technische Übung, ausgearbeitet von BM Christoph Auzinge und LM Friedrich Pichler, stand unter dem Aspekt der Sicherheit - möglichst hohe Sicherheit für Retter und Verletzte.

Nach einer Theorieeinheit, bei der alle Sicherheitsaspekte für denEinsatz des hydraulischen Rettungsgerätes auf dem Plan standen, ging es an die Praxis.

Jeglicher Zugang (Scheibe, Türe,...) wurde in alle Einzelschritte zerlegt, besprochen und durchgeführt.


Monatsübung August

Auch im August fand wieder eine sehr interessante Übung statt - Details folgen.

Es wurde eine Menschenrettung durchgeführt - der Verunfallte lag unter einem umgestürzten Baum.

 


Abschnittsübung 2018

 

Am Freitag, den 17. August 2018 fand die alljährliche gemeinsame Übung aller Wehren des Abschnittes Gröbming statt.

Da die durchführende Wehr FF Michaelerberg zeitgleich auch die monatliche Abschnittsatemschutzübung durchzuführen hatte, wurden beide Übungen gemeinsam als Ganzes abgeführt.

Auch unsere Wehr nahm daran teil.

 

Bericht des BFV Liezen / erstellt von HBI d.V. Christoph Schlüßlmayr am 18.08.2018

 

Am 17. August 2018 fand der diesjährige Abschnittstag des Feuerwehrabschnittes 02 / Gröbming statt, als ausrichtende Feuerwehr fungierte die FF Michaelerberg. Nach Einweisung der Delegierten präsentierte die Ortsfeuerwehr einen Löschangriff 1/8 mit dem KLF. 


ABSCHNITTSÜBUNG

Danach um 18:50 Uhr alarmierte die Bezirkswarnzentrale die Feuerwehren Michaelerberg, Stein an der Enns, Niederöblarn, Pruggern, Gröbming, Gröbming-Winkl und Mitterberg zu einem Industriebrand in Moosheim. Die Übungsannahme lautete "Brand einer Logistikzentrale samt daneben befindlichem Wohngebäude mit vermissten Personen". Nach Erkunden der Lage durch die Einsatzleitung erfolgte die Nachalarmierung der Feuerwehren Diemlern-Oberstuttern, St. Martin am Grimming, Lengdorf, Mößna-Sankt Nikolai, Fleiss und Öblarn.

Parallel zu einem umfassender Löschangriff galt es im Besonderen, die vermissten Personen durch 9 Atemschutztrupps in den Gebäuden zu lokalisieren und zu retten, in Summe wurden alle 6 Vermissten aus den Gebäuden gerettet und dem Roten Kreuz zur medizinischen Versorgung übergeben. 

Als erste Löschwasserentnahme vor Ort diente ein Überflurhydrant, zur Versorgung der Tanklöschfahrzeuge musste auch eine etwa 400 Meter lange Zubringleitung zur Enns errichtet werden. Nachdem das Ufer mittels Tragkraftspritze durch Bewuchs nicht erreichbar war - so die Annahme - wurde die Löschwasserentnahme mit der Tragkraftspritze des Boot Niederöblarn realisiert. Nachdem der Wasserpegel der Enns zurzeit jedoch sehr niedrig war, konnte das Boot nicht in Niederöblarn zu Wasser gelassen werden, sondern musste erst nach Pruggern transportiert werden.


RESÜMEE

Bei der Übungsnachbesprechung dankten der Michaelerberger Kommandant HBI Martin Bacher sowie Bürgermeister Hannes Huber allen eingesetzten Kräften - 146 an der Zahl - für die erfolgreiche Übungsteilnahme. Brandrat Reinhold Binder und ABI Gerd Bartl sprachen die dringende Empfehlung zur Einrichtung eines stationären Löschwasserspeichers im wachsenden Industriegebiet aus, im Ernstfall seien mehrere zeit- und ressourcenfordernde Zubringleitungen von der Enns erforderlich und somit auch die Alarmierung weiterer Feuerwehren über die Abschnittsgrenze hinaus.    


GROSSAUFGEBOT

An der Übung beteiligt waren summa summarum alle 13 Feuerwehren des Abschnittes Gröbming mit 23 Fahrzeugen und 1 Boot, weiters das Rote Kreuz Gröbming. Als Übungsdarsteller fungierten Mitglieder der Feuerwehrjugend, als Übungsbeobachter waren auch Bgm. Hannes Huber mit Vizebürgermeister Werner Hödl anwesend, weiters seitens BFV Liezen: BR Reinhold Binder (BFKDO), ABI Gerd Bartl (AFK), HBI Robert Hochreiner (AS), HBI Christoph Schlüßlmayr (ÖA), OBI Christian Sotlar (FJ) und BI Eva-Maria  Hofer (SAN).

Nach einem Gulasch rückten die Kräfte gestärkt in ihre Rüsthäuser ein und meldeten sich wieder einsatzbereit.


Bilder und Bericht: HBI Schlüßlmayr
ÖA-Beauftragter BFVLI und Abschnitt 02

 


Funkübung in St. Martin am 8.8.2018

Am Mittwoch den 8. August 2018 fand in St. Martin wieder eine Abschnittsfunkübung statt! Geübt wurden folgende zwei Szenarien:

 

1. Szenario: Wohnhausbrand in St. Martin Nr. 68 „Schmalhaus“

EL übernahm die FF Öblarn, welche als Unterstützung die Feuerwehren Mitterberg, Michaelerberg, Mössna-St. Nikolai und Stein an der Enns erhielt. Gesamte Anzahl der eingesetzten Mitglieder: 32 Mann

Übungsannahme bei diesem Szenario war ein Vollbrand zweier Wohneinheiten im 1. Stock des Mehrparteienhauses mit mehreren eingeschlossenen Personen am Balkon (Rettung/Flucht durch stark verrauchtes Stiegenhaus nicht ohne Atemschutz möglich)

Des Weiteren war die Gefahr der Ausbreitung auf die darüber liegenden Wohneinheiten durch starken Westwind gegeben.

 

2. Szenario: Brand im Kraftwerk Salza

EL übernahm die FF Pruggern, welche als Unterstützung die Feuerwehren Gröbming-Winkl, Lengdorf und Niederöblarn erhielten. Gesamte Anzahl der eingesetzten Mitglieder: 18 Mann

Übungsannahme hierbei war, dass nach einer Explosion im Turbinenraum dieser im Vollbrand stand. Gefahren an der Einsatzstelle waren gegeben durch Elektrizität (Abschaltung nur durch Verbund möglich, dadurch wartete man auf die Freigabe von „Florian St. Martin“) und in weiterer Folge Ausbreitung auf den umliegenden Wald, durch starken Wind aus O-NO und Funkenflug. Weiteres Augenmerk wurde bei dieser Übung auf das Feststellen und Auffinden der Saugstellen gelegt, welche heuer neu markiert und ausgewiesen wurden.

 

Die Aufgabe unserer Feuerwehrmänner bestand in der Ausarbeitung der Übungen, der Zuteilung der eingesetzten Wehren und in weiterer Folge das Übernehmen der Übungsleitstelle Funkrufname „Florian-St. Martin“ um die Übung realitätsnahe zu gestalten.

In der Übungsleitung waren folgende Kameraden eingesetzt: Auzinger Christoph – Einsatzdokumentation mittels Tablet; Seggl Andreas – Kraftfahrer & Bilddokumentation; Gritz Gregor – Melder/ Schriftführer & Übungsleitung; Bretterebner Georg – Ausarbeitung der Übung & Funker in der Übungsleitung; Hofer Wolfgang – Übungsbeobachtung

 

 

Großer Dank gilt meinen Kameraden, welche vorbildhaft mitgeholfen haben diese Übung durchzuführen! Euer LM. d. F. Bretterbener Georg


Monatsübung Juli 2018

 

Unsere Monatsübung fand im Juli in Tipschern statt.

  

Übungsannahme: Menschenrettung aus dem "Krampusraum" Wasserzufuhr aus dem Gröbmingerbach.

 

ca. 10 Mann haben teilgenommen.

 

Danke für die gelungene Monatsübung und die gute Einsatzleitung


Atemschutzübung in Gröbming

 

Auftrag für unsere Feuerwehrmänner, Herstellen eines Leiterweges als Rückzugsweg für Atemschutzgeräteträger und in weiterer Folge Brandbekämpfung und Belüftung des verrauchten Hauses mit FF Gröbming und ATS Trupp Mössna St. Nikolai.

 

Gruppenkommandant: Bretterebner Georg; Melder: Eggmayr Lukas; ATS Außenüberwachnung: Bretterebner Josef und die ATS Träger: Gruber Sebastian, Gruber Rene und Mayer Christian.


Funkübung Stein an der Enns

 

Übungsannahme: Unwetter mit mehreren Schadstellen in Stein an der Enns

 

Aufgabe der Feuerwehren: Mitterberg, Gröbming-Winkl und St. Martin am Grimming Verklauselung einer Brücke, mehrer Keller unter Wasser, ein Baum auf Hausdauch und im laufe der Übung kam eine Hangrutschung zustande.

 

Die Einsatzleitung übernahm die FF Mitterberg mit Untersützung der FF Gröbming-Winkl (Whiteboard) und der FF St. Martin am Grimming (Lagerführung/ Skizze)

 

 


Monatsübung Juni 2018

 

Unsere Monatsübung fand im Juni auf der Prennten statt.

Übungsverantwortliche: Auzinger Kurt, Stenitzer Michael und Gritz Georg

 

Übungsannahme: Löschpassein Reinigung auf der Prennten mit verstellter Saugstelle. Und musste mit der RLF/ Seilwinde über die Umlenkrolle weggeseilt werden.

 

15 Mann haben teilgenommen.

 

Danke für die gute Einsatzleitung an Bretterebner Georg


Landesfeuerwehrtag 2018

 

Auch wir nahmen mit einer Delegation am 134. Landesfeuerwehrtag teil, am Bild unser Fahnenträger LM Georg Bretterebner und Fahnenbegleiter OFM Lukas Eggmayr.

 

Bericht und Bilder  LFV Steiermark

Im Rahmen des Bewerterabends erhielt HBI a.D. Franz Egger eine Ehrenurkunde mit Worten des Dankes und der Anerkennung überreicht, er scheidet nach vielen Jahren aus dem Landesbewerterstab aus. Wir gratulieren und danken für die wertvolle Arbeit.


Funkübung in Pruggern

 

Übungsannahme: Wirtschaftsgebäudebrand, Anwesen Gruber vlg. Klemmer

 

Einsatzleitung übernahm die FF Niederöblarn mit FF Öblarn und FF St. Martin am Grimming mit LMdF Seggl Andreas und LMdF Bretterebner Georg

 

Bei der Anfahrt zur Übung wurden wir von einem achtsamen Anrainer informiert, dass im Bereich Bahnhofstraße in Richtung Moosheim mehrere Holzstücke über der Straße liegen. Wir informierten die FF Gröbming und räumten die Holzstücke schnellstmöglich weg

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei jeder Person, die uns über solche Situationen Informiert!

 


1. Jugendleistungsbewerb und Bewerbsspiel 2018

Am Sonntag, den 10. Juni starteten unsere Jugendlichen ebenfalls in die Bewerbssaison.

 

Bewerb:
Bronze:  7. Platz für die gemischte Gruppe Lengdorf, St Martin, Gröbming Winkel 2

 

Bewerbsspiel:
Bronze: 7. Platz, 32. Platz

 

Wir gratulieren unseren Jugendlichen!

 

Bericht und Bilder BFV Liezen

Bild links OBI Zand


75 Jahre Mitgliedschaft FF St. Martin am Grimming

 

Im Rahmen des Bereichsleistungsbewerbes konnte HBI Martin Auzinger auch die Urkunde und Auszeichnung für 75 Jahre an HFM Herbert Eggmayr überreichen.

 

Wir gratulieren unserem Kameraden auf das Herzlichste!


Bereichsleistungsbewerbe 2018 in St. Martin am Grimming und Mitterberg - Sieger im Parallelbewerb

Am 9. Juni 2018 war es wieder soweit - der erste Feuerwehrleistungsbewerb stand an.

OLM Kurt Auzinger hat in bewährter Weise seine Gruppe wieder wochenlang vorbereitet und der Erfolg kann sich sehen lassen! Wir gratulieren recht herzlich und sind auf nächsten Samstag gespannt....

Bronze: 17. Platz
Silber:  4. Platz mit einer grandiosen Zeit von 49,41

 

Unsere Bewerbsgruppe:
kniend: Jonas Auzinger, Isabel Seggl, Kurt Auzinger, Raffael Auzinger, Stefan Mayer

1. Reihe: Dominik Auzinger, Martin Mayer, Thomas Seiser, Christian Peer, Sebastian Gruber, Josef Schachner jun.

 

Bericht BFV Liezen

Fotos

 

Bereits eine Woche später nahm unsere Bewerbsgruppe am nächsten Bewerb teil und erreichte sensationelle Ergebnisse.

Bronze A:   8. Platz

Silber A: 3. Platz

Parallelbewerb - 1. Platz, Sieg

 

Wir gratulieren herzlich zu den tollen Erfolgen!

Bericht BFV Liezen und Fotos

 


Monatsübung Mai 2018

 

Unsere Monatsübung im Mai fand am Hof von Familie Griesser vulgo Lankner.

Übungsannahme: Pavillonbrand

Außenangriff mit TS und einer B und C Leitung

Übungsverantwortliche: Auzinger Wolfgang, Pichler Friedl und Griesser Manuel

 

 

Zeitgleich war eine Gruppe mit Kameraden mit dem RLFA  zu einem Einsatz nach Lengdorf beordert worden. Einsatzannahme: Wiederherstellung der Wasserversorgung.


Floriani 2018


Funkübung Mössna

 

Die letzte Funkübung fand in der Mössna statt.

Übungsannahme war ein Brand im Apartment Gästehaus Schiefer

Einsatzleitung FF Stein an der Enns mit FF St. Martin am Grimming, FF Mitterberg und FF Gröbming

 

Bildquelle: FF Fleiss


Österreichweite Notfunkübung am 01. Mai 2018

Am Tag der Arbeit fand die 1. Österreichische Notfunkübung gemeinsam mit Bundesheer und Amateurfunkstellen statt. Durchgeführt wurde die Übung vom Österreichischen Versuchssenderverband. Genauere Informationen findet man dazu hier.


Übungsannahme: Ausfall sämtlicher Kommunikation- kein Handy, kein Telefon, kein Internet, kein Behördenfunk (Polizei, Rettung und Feuerwehr) mehr möglich. Aufbau einer Krisenkommunikation mit Amateurfunkern und Bundesheer in Österreich!

 

Originaltext für Interessierte:

Übungsannahme: einige WINLINK Gateway auf 80m - mit teils eingeschränkter Mailingfunktion - funktionieren wieder:

   OE3XEC auf 3607kHz (Netz NORD)

   OE5XIR auf 3604kHz (Netz SÜD)

   OEY29 auf 3619kHz (Netz WEST, während der Notfunkübung für teilnehmende AFuStn QRV)


Auch unsere Feuerwehr war, vertreten durch unseren Amateurfunker OBI Wolfgang Hofer (OE6HWF), dabei - wir sind für kommende Krisen kommunikativ gerüstet 👍.


Monatsübung April 2018

 

LM Georg Bretterebner arbeitete gemeinsam mit OBM Josef Bretterebner und OFM Lukas Eggmayr eine sehr interessante Übung zum Thema "Menschenrettung" aus. Die einhellige Meinung aller Übungsteilnehmer und Übungsbeobachter war, dass es eine sehr effektive und wichtige Übung war! LM Georg Bretterebner konnte auch seine beruflichen Erfahrungen in die Übung einbringen.
Es wurde die Rettung mittels Korbtrage und Tragegurt beübt - dabei wurden von den Übungsbeobachtern alle Kleinigkeiten, die der Sicherheit dienen, aufgezeigt und gemeinsam sofort besprochen um im Ernstfall rasch und richtig handeln zu können.


Aufstellen des traditionellen Maibaumes

Auch heuer stellte die FF St. Martin am Grimming wieder den traditionellen Maibaum vor dem Mehrzweckgebäude auf, vom Schlägern des Baumes über das Liefern bis hin zum Schmücken war alles in bewährten "Feuerwehr-Händen".
Gesponsert wurde dieses Jahr der Maibaum von OBI Wolfgang Hofer, vlg. Wastlbauer.



Atemschutzübung Gröbming - Winkl

Am Freitag den 02.März fand die Atemschutzübung in Gröbming - Winkl statt.

 

Übungsannahme: Gefahrgutunfall in der Lend.

 

Unser Einsatzbefehl lautete: Ausrüsten mit Atemschutz und Mithilfe bei der Bergung der Fässer, die in einem Graben liegen.

 

Ats - Trupp: Auzinger Christoph, Eggmayr Günter, Bretterebner Josef

Außenüberwachung:  Eggmayr Lukas, Seggl Andreas

Gruppenkommandant: Georg Bretterebner


Wehrversammlung

Am Freitag, den 26.01.2018, traf sich die Freiwillige Feuerwehr St. Martin am Grimming im Gasthaus Schrempf zu ihrer alljährlichen Wehrversammlung.

HBI Martin Auzinger begrüßte neben den überaus zahlreich erschienenen Mitgliedern besonders die Ehrengäste ABI Gerd Bartl, GR Helmut Griesebner sowie EHBI Fritz Auzinger, EOBI Johann Schrempf, den Obmann des Sportvereines Gerhard Danklmaier und den Obmann des ÖKB Christian Stoderegger.

Der Mitgliederstand beträgt derzeit 105 Mitglieder, HBI Martin Auzinger konnte von rund 9 000 Einsatzstunden berichten, jede einzelne Stunde wurde in der Freizeit und freiwillig aufgebracht.

HBI Martin Auzinger brachte in seinem Bericht die einzelnen Erfolge (LFA, LFJA; SANLP) sowie Einsätze des vergangenen Jahres. Die einzelnen Beauftragten berichteten über die Erfolge im abgelaufenen Jahr und Neuigkeiten in ihrem Bereich.

ABI Gerd Bartl überreichte gemeinsam mit OBI Wolfgang Hofer das Funkleistungsabzeichen in Bronze an BM Christoph Auzinger, OBM Josef Bretterebner, OFM Lukas Eggmayr, OFM Tobias Danklmaier und HBI Martin Auzinger. Anschließend wurden folgende Feuerwehrmänner angelobt und in den Aktivstand übernommen: Gregor Gritz, Fabian Lindner, Fabian Moosbrugger, Julian Schrempf und Manuel Grießer.

 


Bezirkseisschießen am Mitterberg

Es freut uns sehr, dass unsere vier Kameraden Bretterebner Sepp, Lindner Fabian, Moosbrugger Fabian und Auzinger Simon beim Bezirkseisschießen  am Mitterberg sich den 1. Platz holten!

 

 


Herbert Wieser Gedenkeisschießen

Am 06.01.2018 fand wieder unser Herbert Wieser Gedenkeisschießen am Mitterberg statt!

Wir freuen uns wirklich sehr über die Rekordteilnehmerzahl von 25 Moarschaften. Ein großes Lob geht auch an die Verantwortlichen der Eisbahn am Mitterberg sowie den ganzen Organisatoren, die Tage zuvor alles vorbereitet haben, damit wir so ein großartiges Turnier machen können.

 

Nach vielen spannenden Kämpfen holte sich die FF Gröbming Winkl 1 den Tagessieg!

 

 

Wir freuen uns auf nächstes Jahr bis dahin, STOCK HEIL!

 


Nacheintragung:  Funkleistungsabzeichen in Silber

Unser Funkbeauftragter LM d. F. Georg Bretterebner hat sich am 04.03.2017 gemeinsam mit den Kameraden der FF Diemlern LM d. F. Rene Kiendler und BM d. V. Hubert Griesebner in Lebring den Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Silber gestellt.

 

Georg erreichte dabei in der Landeswertung den 6. Platz mit 298 Punkte und 225 Zeitpunkten, Rene erreichte den 31. Platz mit 294 Punkten und 210 Zeitpunkten

sowie Hubert sich den  90. Platz mit 284 Punkten und 180 Zeitpunkten holte.

Georg holte sich bei der internen Bezirkswertung den Sieg!

 

 

Wir gratulieren den Kameraden recht herzlich zu dieser hervorragenden Leistung!


FULA in Hall bei Admont

Am Samstag den 18.11.2017 fand die FULA Prüfung für Bronze in Hall in Admont statt.

 

Unser Funkbeauftragter Bretterebner Georg ist stolz auf seine Jungfunker  Auzinger Martin, Bretterebner Josef, Auzinger Christoph, Eggmayr Lukas und Dankelmayer Tobias für ihre Auszeichnung in Bronze.


Atemschutzübung in Gröbming

Am 10. November fand in Gröbming die Atemschutzübung statt

 

Annahme: Brand Wohnhaus im Park Gröbming. Person im 1. Stock vermisst, Herdbrand im im Erdgeschoss. 

ATS Trupp Bretterebner Josef, Seiser Thomas, Gruber Sebastian

Gruppenkommandant Bretterebner Georg


Monatsübung Oktober

Übungsannahme: Richtiges Verhalten und Löschen beim Fettbrand

 

Ein sehr interessanter Abschluss bei der Monatsübung im Oktober fand dank OLM Kurt Auzinger und OLM Kurt Moosbrugger am Dienstag, 31.10.17 statt. 

Mit zahlreichen Kameraden wurde ein Fettbrand nachgestellt und wie immer eindrucksvoll präsentiert. 

 

Wir freuen uns, euch nächstes Jahr wieder über unsere Monatsübungen berichten zu können!

 

Bis dahin, gut Heil!


Heißausbildung 06.10.2017

Am Freitag den 06.10.2017 nahmen vier Kameraden (OBI Hofer, Wolfgang, LM Auzinger Dominik, BM Auzinger Christoph und OFM Stenitzer Michael) an der Atemschutz-Heißausbildung in Lebring teil. 

Unter anderem war LM Bretterebner Georg als Kraftfahrer dabei, er befindet sich gerade in Ausbildung zum Gruppenkommandanten und nahm die Gelegenheit zur "außertourlichen" Weiterbildung wahr.

 

Einsatzauftrag für den Trupp:

Zimmerbrand im Erdgeschoss - Zugang über den seitlichen Eingang mit C-Hohlstrahlrohr - eine Person vermisst


Danke dem gesamten Trupp, dass ihr an dieser wichtigen Weiterbildung teilgenommen habt!


Monatsübung September

Übungsannahme: Person unter Siloballen eingeklemmt beim Stenitzer vlg Masla auf der Prenten

Person wurde mittels Hebekissensatz und Spreitzer gerettet.

 

Mit Auzinger Dominik, Auzinger Raffael, Auzinger Christoph, Auzinger Kurt, Bretterebner Josef, Bretterebner Georg, Stenitzer Michael, Peer Christian und Mayer Stefan

Ausgearbeitet wurde die Übung von Auzinger Raffael und Stenitzer Michael


Atemschutzübung Mitterberg

Übungsannahme: Wirtschaftsgebäudebrand

1 eingeklemmte Person unter Traktor wurde mittels Atemschutz und Hebekissensatz gerettet

 

Atemschutz: Auzinger Dominik, Auzinger Martin, Auzinger Christoph

Außenüberwachung und Maschinist: Walcher Daniel und Bretterebner Georg 

 


Monatsübung August

Übungsannahme: Garagenbrand beim Bretterebner vl. Mössner (St. Martin)

Zubringleitung mit Tragkraftspritze über das Schwimmbad St. Martin

 

Ausgearbeitet wurde die Übung von LM Georg Bretterebner und OBM Sepp Bretterebner


Unsere Jugend durfte in Niederöblarn mit dem Wasserboot mitfahren


Atemschutzübung Öblarn 29. Juli 2017

Übungsannahme: Mehrere vermisste Personen im Stollen Öblarn.
Bei dieser Übung nahmen gemeinsam als Trupp Kameraden der FF St. Martin und FF Lengdorf teil, da auch im Ernstfall drei Kameraden die FF St. Martin am Grimming als Atemschutzträger unterstützen.

Auzinger Christoph, Stangl Gerhard, Stangl Jürgen und Stadelmann Manuel

Außenüberwachung / Maschinist: Bretterebner Georg

 Infos zu Übungen, Tätigkeiten und Festen findet ihr auch in unserem Blog!

Kommentare: 0